Lebensfroher Besuch aus Potsdam

31.01.2015:
"Was für eine Fahrt", sagte sie, als sie endlich ankam.
Von Potsdam nach Grevenbroich, mit Bus und Bahn und nicht eingeplanten Verspätungen, war sicher ein winterliches Abenteuer. Gestern meinte sie noch, sie sei so gegen 16 Uhr da. Tatsächlich kam sie um 17.45 Uhr an, wirkte reichlich durchgefroren und brauchte eine Zigarette. Ich drückte sie und schenkte ihr gleich einen Kaffee ein. Fertig, aber glücklich, sah sie aus. Das lange Haar zersaust, aus dem dicken Mantel raus, präsentierte sie "Schokolade aus dem Osten", worüber ich mich freute, weil mein Mann immer erzählt hatte, wie gut die sei.

Nach kurzer Zeit rückte auch meine Freundin an. Da saßen wir, der Klub der drei Damen (vom Grill) und erzählten, lachten, schwelgten in Erinnerungen und naschten dabei die mitgebrachten Köstlichkeiten.

Gut ging es mir heute, auch wenn ich mich nach einer Stunde zurückzog. Ich bin tatsächlich tief und fest eingeschlafen. Als ich wieder wach wurde, ging ich zurück in die Küche, wo meine Freundinnen saßen und sich unterhielten.
"Habe ich was verpasst?"
"Nöööö", die Antwort.

Es war ein herrlicher Tag, mit tollen Eindrücken, die meine Vorstellungen (positiv) übertrafen. Vielleicht bekomme ich bald ein paar von ihr gestrickte Socken. Ich habe mir zwar gerade erst Neue gekauft, aber gestrickte habe ich noch keine.

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

-Lebensfroher Besuch aus Potsdam-
Wie sehr man sich doch über ein paar Stücke süße Schokolade erfreuen kann... :-)))
Ich jedoch freue mich am meisten darüber, dass Du doch wieder etwas gekauft hast, auch wenn es nur ein paar Socken waren...
Nur bedürfnislose Leute kaufen nämlich nichts... smile*
GGlG Louis :-)

Silvi B. hat gesagt…

Es war toll. Ich habe mir auch noch zwei Oberteile, eine Hausanzug_Hose und Unterwäsche gekauft *mmmhhh* aber keine Strings :D Ja, nur Menschen ohne Bedürfnisse kaufen wohl nichts mehr und ich, ich habe noch jede Menge :D Mein lieber Louis, schön, dass du da bist.

Kommentar veröffentlichen

Beleidigungen, sprich Anfeindungen, werden nicht veröffentlicht und als Spamversuch gemeldet und in den dafür eingerichteten Ordner zur Kontrolle abgespeichert. Jeder Kommentar wird, vor Veröffentlichung, moderiert / geprüft.